Meldestelle

Warum wurde eine Meldestelle eingerichtet?

Im Rahmen des Aktionsprogramms Hessen gegen Hetze wurde ein Meldesystem als zentraler Baustein etabliert, das den verschiedensten Absendern mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen oder Ansprüchen gerecht wird.

In Ergänzung zu bereits etablierten Zuständigkeiten und Meldewegen stellt das Land für Bürgerhotlines, Verwaltungsbehörden, Kommunen, Beratungsinstitutionen und für alle Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform zur Verfügung, auf der auch unterschwellige Meldungen oder Hinweise zu Hetze oder extremistischen Inhalten entgegengenommen werden.

Meldungen oder Hinweise können somit einfach, schnell und auch anonym übermittelt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Meldestelle unterliegen nicht dem Strafverfolgungszwang.

Betroffene werden durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt auf Beratungs- und Unterstützungsangebote der Behörden und der zivilrechtlichen Partner des Meldesystems hingewiesen und im Bedarfsfall direkt vermittelt.

Wo ist die Meldestelle angesiedelt?

Die Meldestelle wird im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) durch das Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C) betrieben.

Wie ist die Meldestelle erreichbar?

Die Meldestelle bietet folgende Kontaktmöglichkeiten:

SERVICE